Flashback: Leipziger Buchmesse 2017

by - 27 Juni


Einige von euch wissen es ja schon, aber mit der größten Erleichterung kann ich endlich auch hier verkünden dass meine Bachelorarbeit fertig und abgegeben ist! Die letzten Monate und besonders die finalen Wochen des Schreibens waren wohl die härteste und stressigste Zeit meines Uni-Lebens, nicht zuletzt weil ich meistens zu hohe Ansprüche an mich selbst stelle. Deshalb hatte ich auch schlichtweg weder Zeit noch Nerven, um meinen Messebericht vollständig abzutippen, und so verstaubte er ein wenig in den Entwürfen. Da ich mich aber jetzt wieder an die Freiheit gewöhnen darf und einige von euch tatsächlich noch wissen wollen was ich in diesem Jahr auf der LBM unternommen habe, möchte ich das euch nicht vorenthalten.

Wir machen also einen kleinen Zeitsprung zurück zum März 2017. Nach einem großartigen Ed Sheeran Konzert in Mannheim bin ich am nächsten Morgen gleich wieder in den Zug nach Leipzig gestiegen. Dadurch konnte ich am Donnerstag zwar nur ein paar Stunden auf der Messe verbringen, aber aufgrund des Schlafmangels hat mir das nicht viel ausgemacht. Es war sogar angenehm, da ich keine Termine hatte und so trotzdem ein paar bekannte Gesichter sehen konnte. Durch einen lustigen Zufall haben sich nämlich immer mehr Blogger zwischen den Rowohlt und Fischer-Ständen zusammengefunden! Es war so schön euch alle wieder- und zusammen zu sehen, dass ich trotz Müdigkeit schon einen ersten kleinen Lieblings-Messe-Moment hatte. :)

Auch das Wetter war auf unserer Seite
Am Messe-Freitag war dann aber wieder volles Programm angesagt. Es folgte mein erster Termin bei Fischer Tor mit Sandra und Jule, bei dem wir eine wortwörtlich fantastische Vorschau entdecken durften! Fantasy-Begeisterte sollten hier auf jeden Fall die Augen aufhalten, denn da gibt es großartige Titel zu entdecken.

Nachdem sich die beiden Mädels auf ihren Weg zum Brandon Sanderson Interview gemacht haben, ging es für mich zur Fantasy Leseinsel, wo wir Kai Meyer lauschen durften. Er hat dort aus Die Krone der Sterne gelesen und das Buch dabei mit so viel ehrlicher Begeisterung vorgestellt, dass ich es sofort gekauft hätte. Mein Exemplar hatte ich allerdings dabei und konnte so meine Messe-Tradition weiterführen, in jedem Jahr ein Buch von Kai Meyer signieren zu lassen. Er ist nach wie vor einer der freundlichsten Autoren und bleibt so lange am Signiertisch, bis auch der letzte Leser in der meterlangen Schlange ein Autogramm bekommt. Dieses Jahr gab es sogar zwei Unterschriften für uns, denn der Illustrator Jens-Maria Weber war auch dabei. Er hat die tollen Grafiken in Die Krone der Sterne und Die Seiten der Welt entworfen, dessen Vorgeschichte übrigens für den Herbst angekündigt wurde! Die frohe Nachricht erzählte ich natürlich gleich jedem, der sie (nicht) hören wollte.

Da Markus Heitz für den übernächsten Slot angekündigt war blieben wir sitzen und wurden so Zeugen der wohl furchtbarsten, zu-lautesten und unangebrachtesten Lesung aller Zeiten. Aber was auf der Leseinsel passiert bleibt auch dort und wird in den tiefsten Gruben der Vergessenheit begraben. Anschließend folgte dann aber wirklich Markus Heitz, dessen Lesungen mich wie immer begeistern und aufheitern, obwohl mich sein neues Buch nicht einmal sonderlich anspricht. Dann war es aber auch schon wieder vorbei mit dem Zuhören, und wir gingen auf den dritten Kaffee des Tages noch einmal kurz in die Bloggerlounge.

Mein nächster Termin führte mich dann zur lieben Cara von Magellan. Da das Programm in meinem Interessenbereich eher klein, aber trotzdem vielversprechend ausfiel hatten wir noch die Möglichkeit, etwas über andere Dinge als Bücher zu plaudern. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie interessant und besonders es ist, Verlagsmitarbeiter selbst kennen zu lernen!

Mit ein paar Zwischenstopps machte ich mich dann auf den Weg zum Loewe-Bloggertreffen, wo ich Mareike wiedergefunden habe. Diese Vorschau fiel für mich leider eher enttäuschend aus, da mich die vorgestellten Titel zum einen nicht wirklich begeistern konnten, und die Read & Meet Fläche zum anderen nicht besonders gut geeignet war. Aber mit Süßigkeiten kann man ja jeden Blogger beschwichtigen, nicht wahr? Jedenfalls gab es noch ein wortwörtlich süßes Lebkuchenherz zum Abschied. Eher zufällig sind wir dann noch beim Rowohlt-Stand gelandet und durften dort leckere Snacks bei wirklich tollen, buchige Unterhaltungen genießen!

Dank Rowohlt mussten wir nicht hungern :)
Der Samstag wurde mit nur zwei Terminen etwas ruhiger, glänzte dafür aber mit Qualität statt Quantität. Zuerst ging es zum Carlsen Bloggertreffen, das wie auch in den zwei Jahren zuvor einfach ein absolutes Highlight war. Die Atmosphäre ist so angenehm, man fühlt sich willkommen und respektiert, es gibt spannende Vorstellungen der Neuerscheinungen, natürlich Bücher und dieses Mal auch Cupcakes, passend zum jeweiligen Titel! Man merkt einfach, dass der Carlsen-Verlag die Blogger ernst nimmt, und das schätze ich persönlich sehr.




Ein ebenfalls toll organisiertes Event ist das Lovelybooks Lesertreffen, bei dem dieses mal Anne Freytag zu Gast war. Sie stellte Den Mund voller ungesagter Dinge vor, was mich bis dahin ehrlich gesagt überhaupt nicht angesprochen hat. Allerdings war ihr Auftritt so sympathisch, ehrlich und bodenständig dass ich mal wieder eines Besseren belehrt wurde und dem Buch sogar eine Chance gegeben hätte, wäre es in meiner Goodie-Bag gewesen. Stattdessen habe ich mir aber zwei großartige Englische Bücher ertauscht: The One Memory of Flora Banks und Exit West. Letzteres hoffe ich zusammen mit Kücki zu lesen, und ich bin schon ehrlich gespannt!



Damit waren die Termine vorbei und ich hatte viel Zeit, die Messe und das Gefühl zu genießen, unter tausend Gleichgesinnten zu sein. Am Sonntag haben wir zum Beispiel die Manga-Halle durchstöbert, mit ein bisschen mehr Ruhe alle Stände noch einmal gründlich erkundet, Kostüme entdeckt und viel Spaß in einer spontanen Blogger-Runde gehabt. Mit ein paar Impressionen davon lasse ich euch jetzt zurück! Falls ihr noch mehr bestimmte Details wissen wollt, fragt einfach in den Kommentaren nach :)

 
Auf Streifzug in Halle 1

  
Die Zeichner von Deadpool & Doctor Who | Eine Spam- Eule (as you do) | Das eulenstarke Regal von Ullstein

  
Der Award für die schönste Lampe geht an Carlsen mit der Winkelgasse! | Darth Vader treffen wird auch langsam zur Tradition | Die coolste Aktion gab es bei Lovelybooks mit der Buchtipp Tombola!
Bis zum nächsten Mal - schreibt euch den Termin auf und sagt unbedingt Bescheid, wenn ihr auch kommt :)

You May Also Like

4 Kommentare

  1. Oh, was ein schöner Post!
    Auf die Leipziger Buchmesse habe ich es bisher noch nicht geschafft, Leipzig ist auch einfach zu weit weg... Naja, vielleicht irgendwann mal ;)
    Die Bilder und dein Bericht sind auf jeden Fall wunderschön!



    Liebst,
    Sarah <3


    Sarah Liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Strecke ist wirklich nicht ohne, aber genau, einmal wird es bestimmt gut passen! Wäre auf jeden Fall großartig. :)
      Und vielen vielen Dank liebe Sarah, das zu hören macht mich so stolz! ❤

      Löschen
  2. Huhu liebste Sandy!

    Ich saß gerade im Bus, als ich deinen schönen Bericht gelesen habe und erntete böse Blicke, als ich unerwartet losprusten musste... Diese ganz spezielle Lesung hatte ich schon komplett vergessen 😂 Das hat vermutlich auch seine Gründe...
    Es war definitiv wunderwunderschön, dich wieder zu sehen und ich hoffe sehr, dass ich nächstes Jahr wieder in euer schönes Leipzig pilgern kann ❤️

    Ach und noch einmal Glückwunsch, dass du mit deiner BA durch bist!!!

    Allerliebst,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha Mareike, das hat mich wiederum zum lachen gebracht!! :D Abgesehen von dieser Lesung war es wirklich einfach nur schön, dem kann ich nur zustimmen. :) Wäre auf jeden Fall richtig toll wenn es nächstes Jahr wieder klappt! Und danke, es ist echt eine große Erleichterung ❤

      Löschen