Überlieben in 10 Schritten – Rachel McIntyre - BlackTeaBooks

Überlieben in 10 Schritten – Rachel McIntyre

07 Februar

Überlieben in 10 Schritten | von: Rachel McIntyre | Verlag: Magellan | Übersetzung: Sandra Knuffinke und Jessika Komina | Originaltitel: The Number One Rule for Girls | 304 Seiten | erschienen am 18.01.2017  | Hardcover: 17€ | Kaufen? |
Meine Wertung: ★★★★★

Klappentext

Daisy hat die Nase voll! Von Jungs im Allgemeinen und von ihrem Ex im Speziellen. Zeit für einen Neuanfang! Am College ist sowieso alles besser und man hat viel Wichtigeres als Jungs im Kopf. Davon ist Daisy fest überzeugt – zumindest bis sie Toby begegnet. Mr Charming hat es ihr angetan. Alles scheint perfekt, sodass sie die ersten Wolken am Liebeshimmel komplett übersieht. Doch so langsam braut sich ein richtiger Sturm zusammen, dem niemand entkommen kann! Jetzt ist es an Daisy, das Ruder wieder in die Hand zu nehmen …
Quelle: Verlag

Meine Meinung

Der Klappentext sagt es schon: Daisy hat sich von ihrem langjährigen Freund Matt getrennt, der mit seiner Mutter nach Spanien gezogen ist. Jetzt hat sie mit den üblichen Trennungsgefühlen zu kämpfen: er-fehlt-mir-so steht gegen er-kann-mich-mal. Aber Daisy entscheidet sich für einen Neuanfang und wechselt auf das College. Schon von Anfang an beweist sie, was für eine fantastische Protagonistin sie ist: ihren geliebten, ausgeflippten Vintage-Kleidungsstil gibt sie für niemanden auf, sie ist freundlich und loyal, und für ihre freche, selbstbewusste Art muss man sie einfach gern haben. Natürlich ist sie nicht perfekt und macht Fehler, aber gerade diesen realistischen Teil schätze ich sehr. Auf der anderen Seite hat sie eine tolle Beziehung zu ihren Eltern, um die sie viele Jugendbuch-Charaktere beneiden würden. Die beiden sind schon seit ihrer Schulzeit zusammen und betreiben eine erfolgreiche Heiratsagentur, bei der Daisy regelmäßig aushilft. Dass sie dadurch ständig von glücklichen Paaren umgeben ist macht ihre eigene Trennung nicht einfacher, aber gleichzeitig bestätigt das ihren Glauben an die große Liebe.

Außerdem hat sie zwei beste Freundinnen, die ihr immer zur Seite stehen. Natürlich gibt es auch einige Streitereien, die die Mädels aber nicht trennen können. Zehn Regeln verbinden sie miteinander, wobei die zehnte erst erfunden werden muss, und diese 'Gebote' kann sich jedes weibliche Wesen zu Herzen nehmen. Darin geht es um Freundschaft, Selbstbewusstsein, Unabhängigkeit und - ja, ich benutze das Wort - verschiedene feministische Gedanken, die nicht etwa die Weltherrschaft der Frauen zum Ziel haben sondern die Mädchen immer wieder an ihren eigenen Wert erinnern sollen. Diese kleinen Nachrichten finden sich überall im Buch und sind einer der zwei Punkte, die diese Geschichte wichtig machen.

Der andere Punkt ist das Problem, das Toby mit sich bringt. Der extrem gutaussehende und beliebte College-Schüler holt Daisy aus ihrem Trennungs-Tief, ist aber bei weitem nicht so perfekt wie es aussieht. Was genau passiert möchte ich natürlich nicht verraten, aber es ist wichtig weil es zeigt, wie subtil sich jemand verändern kann, so dass auch ein selbstbewusstes Mädchen wie Daisy nichts merkt. Derartige Schwierigkeiten verdunkeln ihre sonst farbenfrohe Welt, die einem beim Lesen einfach nur Freude bereitet.

Daisys Art zu denken und zu reden ähnelt ihrem ausgefallenen Kleidungsstil und brachte mich immer wieder zum lachen. Dabei muss man einfach die Übersetzerinnen loben: die unzähligen Anspielungen und Erwähnungen von Dingen, die aktuell im Leben jedes Teenagers sind, wurden perfekt ins Deutsche übertragen. Das gleiche gilt für Daisys bunte Sprache, die quasi ein Feuerwerk an Alliterationen, Wortspielen und -neuschöpfungen ist und jedem Freude bereiten wird, den Worte faszinieren.

Besonders hat mir gefallen, dass die Geschichte in Großbritannien spielt. Mittlerweile wissen wir wohl alle wie es an amerikanischen High Schools so läuft, aber hier bekommt man einen Einblick in die berühmt-berüchtigte "Sixth Form / College" Zeit in England & Co. Natürlich gibt es viele Gemeinsamkeiten, aber die neue Atmosphäre ist trotzdem sehr angenehm.

Mit Überlieben in 10 Schritten hat Rachel McIntyre all meine Erwartungen an ein Jugendbuch erfüllt. Es hat einfach nur Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich empfehle es jedem, der eine lockere Geschichte mit viel Herz für Zwischendurch sucht.


Weitere Rezensenten


Vielen Dank an Magellan für dieses unterhaltsame Rezensionsexemplar!

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Hi Sandy,

    schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat.:)
    Ich lese es auch aktuell & mich konnte es noch nicht so ganz überzeugen wie dich, aber ich hab auch noch knapp die Hälfte vor mir. Es gibt also noch Hoffnung. :D

    Alles Liebe, Nicki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicki!

      Schade, ich habe jetzt schon von einigen gehört dass sie nicht so begeistert waren. :/ Ich schau gleich mal nach deiner Rezension ❤

      Löschen
  2. Hey Sandy ♡

    Ich kannte das Buch gar nicht und vom Cover her wäre ich wohl erstmal dran vorbeigelaufen, aber das Buch klingt echt toll. Ich werde es mir mal auf meine Wunschliste schreiben.
    Eine wirklich schöne Rezension und ein toller Blog ♡ Da bleibe ich gleich mal Leserin.

    Liebe Grüße
    Jenny♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny!

      Ein Coverkauf wäre es auch für mich nicht gewesen, aber es passt toll zur Geschichte und macht gute Laune. :)

      Vielen Dank! Ich statte dir gleich mal einen Besuch ab ❤

      Löschen