Rezension: Die Seiten der Welt - Blutbuch – Kai Meyer - BlackTeaBooks

Rezension: Die Seiten der Welt - Blutbuch – Kai Meyer

16 April


Titel: Die Seiten der Welt - Blutbuch
Autor: Kai Meyer
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 528

Kaufen?

Websiteseiten-der-welt.de


Klappentext:
„Schreibe etwas in den Büchern der Schöpfung um, und du veränderst die Vergangenheit. Und mit ihr die Gegenwart und Zukunft. Furia, du hast die Macht, diese Welt zu einer besseren zu machen. Wer schlägt so eine Chance aus?“„Ich“, sagte sie.

Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?


Das Buch und ich:
Die erste Station am Buchmesse-Samstag war für mich, Blutbuch zu kaufen. Später wurde es gemeinsam mit Nachtland signiert; es hat also seinem Autor noch einmal Hallo gesagt, einen langen Tag auf der LBM erlebt und durfte schließlich bei mir einziehen. Das war auch gut so, denn wenn man Band 2 beendet hat, sollte Blutbuch auch unbedingt griffbereit sein.

Meine Meinung:
Es ging also ein letztes Mal auf die Reise durch Furia's bibliomantische Welt. Unsere Helden sind jetzt getrennt voneinander unterwegs: Isis und Duncan kämpfen um mehr als nur Hinweise auf Furia, die in den Nachtlanden festsitzt und dank Cassius Faerfax einen noblen, aber riskanten Plan austüftelt. Die Exlibri in der Residenz haben natürlich auch kein ruhiges Leben, Cat und Finnian manövrieren sich in eine furchtbare Situation und man fragt sich ehrlich, wie sie alle erfolgreich wieder zueinander finden sollen.

Die verschiedenen Handlungsstränge sind, wie in den vorigen Bänden auch, unglaublich geschickt miteinander verwoben, trotzdem eigenständig und lassen die Spannung nie abreißen. Wäre das Buch nicht in drei Teile geteilt, ich hätte es wohl nie geschafft, Pausen einzulegen. Die mitreißenden Ereignisse sind angenehm realistisch und intelligent, was ich an dieser Reihe so schätze. Es macht alles Sinn, ergibt ein großes Ganzes und schließt mit den wunderschönen, detaillierten und lebendigen Beschreibungen die Trilogie perfekt in sich ab.

Dabei wird es aber ebenfalls wieder verdammt emotional, was eng mit den wundervollen Charakteren verbunden ist. Jeder einzelne hat etwas besonderes, es sind alle denkbaren Altersklassen und Charakteristiken vorhanden und man kann selbst jetzt noch von einigen überrascht werden. Sie alle zeigen ihre verschiedenen Seiten und machen es schwer, sich in Meinungen über sie fest zu fahren, und das ist auch gut so. Mit ihnen fühlt man sich wie in einem zweiten zu Hause, man durchlebt so vieles gemeinsam, teilt Freude, Trauer, Hoffnung, Furcht, Entschlossenheit und überhaut die ganze Palette der Emotionen.

An einer gewissen Stelle (wer es gelesen hat weiß genau, welche ich meine), habe ich ernsthaft an der Realität gezweifelt. Ich musste wirklich kurz vom Buch aufschauen, den Kopf schütteln und bekam das leicht verunsicherte Lächeln nicht vom Gesicht - und die wirren Ideen wirbeln immer noch in meinen Gedanken herum. Danke an den Autor für diesen "mind-blow" ;)

Fazit:
Das Finale der Reihe würde mich vollkommen verloren zurücklassen, wenn da nicht der kleine Hinweis von Kai Meyer bei der Lesung gewesen wäre, dass er vielleicht an anderen Punkten weiterschreibt. Trotzdem fällt der Abschied schwer, wenn die letzte Seite gelesen ist und das Buch zugeklappt werden muss. Man möchte die bibliomantische Welt gar nicht verlassen, die so lebendig und komplex ist, dass wohl für immer ein wenig von sich selbst zwischen den Seiten der Welt bleiben wird. Falls ihr es noch nicht getan habt, solltet ihr euch unbedingt auf die Reise mit Furia und ihren Freunden machen und die Magie der Bücher entdecken. Vielleicht findet dann auch in unserer Welt mehr, als ihr erwartet.

5 / 5 Black Tea Cups 

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Hey, Sandy!

    Da komme ich doch gleich mal zum Gegenbesuch vorbei und bleibe gerne als Leserin hier:)
    Ach ja, der Kai Meyer <3 Bin schon gespannt, was wir als nächstes von ihm erwarten dürfen. Hätte nie gedacht, dass er mich mit Teil 2 und 3 nach dem ersten Band wirklich sooo überzeugen konnte.

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia, das freut mich sehr! Ich war so begeistert von der gesamten Reihe und freu mich jedes mal, noch jemanden zu finden dem es ähnlich geht :) Auf 'Die Krone der Sterne' bin ich auch schon unheimlich gespannt! ❤

      Löschen

Tee-Empfehlungen