Leipziger Buchmesse 2016: Tag 3

by - 21 März

Hallo meine Lieben ❤

Hier ist er auch schon: der große Bericht zum Samstag. Was für ein Tag - ich bin immer noch überwältigt.

Es ging mal wieder mit einem typischen Buchmesse-Morgen los. Wir wollten extra früh da sein um verhältnismäßig leere Straßenbahnen zu erwischen, also hatte ich in weiser Voraussicht am Abend zuvor alles vorbereitet, wofür mein übermüdetes Ich auch sehr dankbar war. Ausnahmsweise perfekt im Timing war ich 9 Uhr am Hauptbahnhof, allerdings ohne einen meiner Menschen zu entdecken. Leicht verunsichert bin ich trotzdem in die Bahn gestiegen, manchmal verliert man sich ja in der Menge. Wie sich herausgestellt hat war mein Bruder schon eher dort, und Sandra hat die Bahn genommen die ich vorgeschlagen hatte - und ich die, die sie eigentlich nehmen wollte. Passiert :D Am Ende saßen wir dann ein paar Minuten neben Sailor Moon vor den noch geschlossenen Türen und haben einen eisernen Helfer beobachtet, der nicht einmal aufgebrachte Autorinnen auch nur fünf Minuten eher durchlassen durfte. So ist das eben auf der LBM ;).


Zuerst ging es direkt zum Magellan Stand, denn dort gab es Wal-Lose, die wir auf keinen Fall verpassen wollten! Ich konnte noch einen niedlichen Gummi-Wal abstauben, den mein kleiner Bruder jetzt bekommt. Es gab aber auch noch Süßigkeiten, Lesezeichen oder sogar Bücher zu gewinnen, was aber leider keinem von uns geglückt ist. Danach sind wir einfach noch ein wenig herumgeschlendert und bahnten uns so langsam den Weg zum Carlsen Bloggertreffen.

Und wie schön ist es dort gewesen! Wir wurden lieb begrüßt und von Goodie-Bags auf jedem Stuhl angelacht. Höflich wie wir sind, wollten Sandra, Jule und ich mit dem auspacken warten. Das fühlte sich allerdings an wie die Werbung der Kinder Überraschungs-Eier, bei denen die Kinder vor ein Ü-Ei gesetzt werden und ein zweites bekommen, wenn sie es nicht aufmachen. Natürlich kann das nichts werden, und als alle anderen dann schon am Öffnen waren, haben wir auch nachgegeben und einen bunten Inhalt vorgefunden: eine wunderschöne Postkarte, lebensrettende Oreos und - Sonnencreme? 

 
Doch bei den vorgestellten Büchern hat alles Sinn ergeben: Simon aus Nur Drei Worte von Becky Albertalli liebt Oreos (wie wir), die Postkarte gehört zu Emma Mills' Jane & Miss Tennyson, und Kate aus Darkmere Summer von Helen Maslin hätte die Sonnencreme auf jeden Fall gut gebrauchen können. Alle drei Bücher wurden uns mit viel Liebe und Begeisterung vorgestellt, was dieses ganze Treffen so besonders gemacht hat: man spürt, dass die Verlage und Autoren ihre Bücher genauso lieben wie wir.In Nur Drei Worte geht es um Simon, der sich durch eMails in einen Jungen verliebt, den er aber nur unter dem Pseudonym 'Blue' kennt. Doch die Liebesgeschichte steht nicht unbedingt im Vordergrund; es geht vielmehr um sein Leben, sein Umfeld, seine Erfahrungen und Schwierigkeiten, die man als Teenager bewältigen muss. Dabei ist die Art und Weise wie Simon erzählt authentisch und alle Charaktere werden von Carlsen sehr geliebt. Spannung kommt auch auf, denn wer ist Blue? Und um welche drei Worte geht es wirklich? Es klingt auf jeden Fall nach einem tollen Jugendbuch!
Doch auch die nächste Vorstellung hat Herzen höher schlagen lassen. Jane und Miss Tennyson aus dem Königskinder Verlag verbindet die Liebe eines Mädchens zu Jane Austen und deren Werken auf subtile, aber völlig nachvollziehbare Weise. Wie alle Königskinder sieht dieses Buch einfach umwerfend aus, mit einem Cover, Buchrücken und Innengestaltung, die einem das Herz aufgehen lassen. Gerade als Anglistik-Studentin freue ich mich schon total darauf, es zu lesen!

Das dritte Buch, diesmal aus dem Chickenhouse Verlag, habe ich ja schon kennen und lieben gelernt: Darkmere Summer von Helen Maslin, die ebenfalls vor Ort war. Meine Rezension zu diesem Highlight aus dem Februar habt ihr ja vielleicht schon gelesen, da erzähle ich euch lieber ein bisschen von unserem Erlebnis mit der Autorin. Schon vor der Präsentation hat Sandra mit ihr gesprochen, und auch bei der Fragerunde hat man gemerkt wie ehrlich, dankbar, auf dem Boden geblieben und herrlich Britisch sie ist. Die Vorlage für das Schloss war übrigens Watermouth Castle in Devon, was ihr unbedingt googlen und nach Möglichkeit besuchen solltet! Nach Darkmere war die Präsentation schon vorbei, das Bloggertreffen aber noch nicht. Zuerst durfte sich jeder ein Leseexemplar aussuchen und, im Fall von Darkmere Summer, signieren lassen. Die Möglichkeit haben wir natürlich sofort genutzt.

 




Helen Maslin hatte schon im Februar einen meiner Instagram-Posts zu ihrem Bild kommentiert, wofür ich ihr einfach noch einmal gedankt habe. Außerdem habe ich ihr erzählt, dass Sandra mir ihr Reziexemplar gleich ausgeliehen hatte, weil wir beide das Buch so spannend fanden und unbedingt lesen wollten. Sie hat sich über unsere Begeisterung total gefreut und mich erst einmal umarmt, mein neues Buch signiert und ein Foto mit uns gemacht. (Danke für's fotografieren Jule!) Abschließend haben wir dank meines Gryffindor Pullovers noch kurz über Harry Potter geredet - ihr Haus ist Slytherin - und ich habe ihren Mann dabei entdeckt, wie er die lange Signierschlange fotografiert hat. Die beiden waren einfach fantastisch!

Und das alles noch vor 12 Uhr. Beim rausgehen haben wir übrigens in Erfahrung gebracht wann die nächste Harry Potter Schmuckausgabe veröffentlicht wird! Kreist euch den 4. Oktober im Kalender ein ;) 

Für Sandra und Jule ging es weiter zu impress, für mich aber zu Kai Meyer. Schließlich hatte ich schon seine Lesung am Freitag nicht geschafft, extra Die Seiten der Welt - Nachland eingepackt und gleich am Morgen Blutbuch gekauft. Es war ein bisschen knapp und ich konnte nur den letzten Rest der Lesung am Rand der Menge anhören, aber das hat schon gereicht um mich völlig für sein nächstes Projekt - Fantasy im Weltraum! - zu begeistern. Ich weiß auf jeden Fall, was ich Anfang 2017 lesen werde. Da ich nicht, wie im letzten Jahr, stundenlang anstehen wollte bin ich extra früh hinter die Leseinsel zum Signieren gegangen, nur um dort schon eine Traube anzufinden. Statt stehen zu bleiben und mich einzusortieren hab ich mich, wieder einmal zu höflich, hinten angestellt. Natürlich stand ich wieder über eine dreiviertel Stunde dort, aber das war es mir wert. Außerdem hatte ich lustige Gesellschaft - Danke an alle, die sich mit mir unterhalten haben! Jetzt ist meine ganze Trilogie signiert und ich bin unendlich gespannt auf das Finale :) 


 


Nach einer kurzen Pause auf der Kinderleseinsel haben wir es gerade so zum Lovelybooks Lesertreffen geschafft. Das wurde super von Tina moderiert und bestand neben einem witzigen Quiz am Ende aus der Vorstellung von zwei tollen Autorinnen und ihren Büchern.
Das Seehaus von Kate Morton kombiniert das Verschwinden eines kleinen Jungen in den 1930ern mit der Aufklärung des Falls zur heutigen Zeit, spielt vor einer zauberhaften Kulisse und verspricht spannende Lesestunden. Kate Morton hat auch all unsere Fragen ausführlich beantwortet und über das Schreiben, ihre Söhne und vieles mehr erzählt. Es war wirklich schön ihr zuzuhören, und bei dem Cover war ich auch so kurz davor, das Buch zu kaufen! Vielleicht mache ich das wirklich noch.

Auch von The Gracekeepers hatte ich schon vorher gehört, und Kirsty Logan konnte mich völlig dafür begeistern. Die Schottin hat die ersten Seiten so magisch vorgelesen, dass die ganze schwimmende Welt förmlich zum Leben erwacht ist und ich das Buch unbedingt lesen wollte. Also habe ich überall herumgefragt, ob es jemand gegen eins meiner Bücher tauschen möchte. Nach einem kurzen Stopp beim Gästebuch und den Gugelhupfen sind wir dann ganz vorne gelandet, wo auch Kirsty stand. Kurzerhand habe ich ihr gesagt wie toll ich ihre Lesung fand und wir haben ein wenig über britische Mythen und ähnliche Sachen, die auch zu meinem Studium passen, gefangirlt. Dann fing der Wirbelwind der Ereignisse an und am Ende stand ich völlig perplex mit einer Ausgabe der Gracekeepers, von Kirsty Logan für mich signiert, und einer Einladung zum Bloggerbrunch von Penguin UK für den nächsten Morgen da. So richtig kann ich es immer noch nicht glauben. Danke an dieser Stelle an Lovelybooks für die schönen Goodiebags, an Penguin UK für die Großzügigkeit und Spontanität sowie an Kirsty Logan für ein weiteres Buchmesse Highlight!



Mit vielen Büchern im Schlepptau ging es noch einmal durch die Hallen und weiter zum Ausruhen in die Bloggerlounge. Freie Autorinnen haben uns ihre Bücher vorgestellt, ich habe eine Freundin die zum ersten Mal als Cosplayer unterwegs war getroffen und leider irgendwie mein Armband verloren (braun, geflochten und mit Harry Potter Anhängern, falls es jemand gesehen hat :/ ). Wir hatten nur keine Zeit zum Suchen, weil der letzte Programmpunkt des dritten Tages nicht weit weg war. Ab nach Hause, schnell etwas essen, wieder in die Stadt - nur dieses Mal im Ballkleid. Es ging zur Prinzessinnenlesung von Valentina Fast für Royal! Sofern es in den hohen Schuhen möglich war haben wir uns in der Moritzbastei entspannt, und obwohl die Geschichte schon sehr an Selection erinnert hat, freue ich mich auf das erste Buch. 


Und damit war er vorbei, der Messe-Samstag! Entschuldigt die Länge, aber es sind einfach so viele Dinge passiert, die ich nicht auslassen wollte. Danke an alle, die diesen Tag so wundervoll gemacht haben :) Und mit meiner traumhaften Ausbeute vom Samstag verabschiede ich mich für heute:

You May Also Like

4 Kommentare

  1. Ahhh - this is making me want to come back again! I'm already missing Leipzig xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aw thank you so much! We're all missing the atmosphere too, it was so lovely to be surrounded by thousands of book enthusiasts! xx

      Löschen
  2. Hi Sandy, toller Beitrag :)
    Es war echt ein geniales Wochenende oder? Und dein Bericht ist echt toll geworden, irgendwie war ich so überfodert, dass ich einfach alles in ein Bericht gepackt habe :D

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra, das ehrt mich total :) Ich könnte mir deinen auch immer wieder durchlesen, es war so schön! Schade dass wir jetzt ein Jahr warten müssen *seufz*. Aber ich freu mich jetzt schon riesig darauf.
      Allerliebste Grüße ❤

      Löschen