Rezension: Dash & Lilys Winterwunder – Rachel Cohn und David Levithan

by - 30 Dezember



TitelDash & Lilys Weihnachtswunder
Autor
: Rachel Cohn und David Levithan
Verlag: cbt
Seitenzahl: 319





Klappentext:
Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln. In den folgenden Tagen schicken sich Dash und Lily abwechselnd quer durch das weihnachtliche Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken, Träume, Abneigungen und Vorlieben aus und kommen sich dadurch näher, ohne sich jedoch zu begegnen. Immer unbändiger wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …


Zum Buch:
Wie ich euch schon erzählt habe, kam Dash & Lily auch durch ein kleines Weihnachtswunder zu mir. Die liebe Sandra hat mal wieder ein Gewinnspiel veranstaltet und wie der Zufall es so will, habe ich nichtsahnend gewonnen! Wunderschön verpackt ist es schließlich hier eingezogen, und ab ging es nach New York City.

Meine Meinung:
Zwei Teenager namens Lily und Dash schreiben sich Nachrichten - das ist an sich nichts Ungewöhnliches. Allerdings haben die zwei sich noch nie gesehen und halten den Kontakt durch ein rotes Notizbuch, dass sie an verschiedenen Orten in New York verstecken und dem jeweils anderen nur durch verschlüsselte Anweisungen zukommen lassen. Es war wunderschön, diese Stadt so zu entdecken; selbst wenn man noch nie dort war, werden die Straßen New Yorks auf diese Weise lebendig.

Die Geschichte wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt. So lernt man die zwei Protagonisten selbst über das Notizbuch hinaus kennen und bekommt ein Bild von ihrem Umfeld, Familien und Freunden. Sie haben alle ihre kleinen schrägen Angewohnheiten und sind erfrischend echt. Dash wirkt ein wenig exzentrisch, kommt aus etwas schwierigen Familienverhältnissen und liebt Wörter viel mehr als Weihnachten. Ganz im Gegensatz zu Lily, für die ihre Familie und das Weihnachtsfest alles bedeuten. Sie versucht immer das Schöne zu sehen, während Dash eher auf dem Boden der Tatsachen bleibt. Trotz ihrer Unterschiede könnten sie gut zusammenpassen.

Über die Weihnachtstage kommen sich Dash und Lily also immer näher, und die Antworten auf spannende Fragen rücken in greifbare Nähe. Wie finden sie sich? Was passiert, wenn sie sich endlich treffen? Sie sind sich beide der Gefahr bewusst, dass sie möglicherweise ein zu perfektes Bild des anderen in ihren Köpfen erschaffen haben und nun die Erwartungen zu hoch sind. Was, wenn sie enttäuscht werden? 

Wie das gelöst wird verrate ich euch natürlich nicht, aber in einem Klischee endet es bei diesen beiden auf keinen Fall. Wie Dash, Lily und eigentlich doch jeder Mensch, ist diese Geschichte originell und einzigartig. An manchen Stellen wird es etwas schräg, doch das gehört wahrscheinlich einfach zu New York.

Fazit:
Es ist ein wundervolles, winterliches Buch über Liebe, Familie, Erwartungen und das Leben im Allgemeinen. Ich hätte mir nur ein bisschen mehr Herzklopfen und ein ausführlicheres Ende gewünscht. Der Weg ist vielleicht das Ziel, aber ein paar Seiten mehr wären schön gewesen. Trotzdem hatte ich einige wundervolle Lesestunden mit dieser liebenswert-schräge Geschichte, die ich gerne wieder lesen werde.

4 / 5 Black Tea Cups 

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Freut mich, dass es dir gefallen hat!
    Ich mochte besonders das Setting im Buch :) Es ist alles so hübsch beschrieben und man will sich einfach in den Schnee werfen oder durch das eisige New York laufen.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke nochmal :)
      Genau so ging's mir auch! Die Atmosphäre ist einfach so hell und winterlich, und jetzt wird es bei uns dank Schnee ja endlich auch wieder so.
      Allerliebste Grüße ❤

      Löschen